Ein Twitterer aus Bern unter Pandas in Zürich

Projekt35

Der Mensch setzt sich Vorgaben um Ziele zu erreichen. Wenn Gerda gertenschlank werden will, dann ersetzt sie zwei Kotlett pro Woche durch Fitnessteller. Oder wenn Ernst es ernst meint mit dem Umweltschutz, dann lässt er das Töffli bei gutem Wetter stehen und geht zu Fuss zum Jassen in die Beiz.

Natürlich gelüstet es Gerda am zweiten Tag schon nach Cordon Bleu und Ernst ist so knapp in der Zeit, dass er ausnahmsweise doch das Puch Maxi S aus dem Holzschuppen holt. Beide erreichen Ihre Ziele nicht. Sie sind frustriert. Gerda geht nun zum Sternenwirt, wo die Kotletts links und rechts über den Teller hängen und Ernst nimmt sogar das Töffli um dem Nachbarn die Tierwelt aus dem Briefkasten zu stehlen.

Dabei könnte sich der Mensch doch Vorgaben setzen für Dinge, die er gerne tut.

Nehmen wir Markus als fiktives Beispiel. Markus fährt gerne Snowboard. Er hat sich vor zwei Wintern die Vorgabe gesetzt 21 Tage auf dem Brett zu stehen. Projekt21 hiess der Plan damals, wurde im folgenden Winter zu Projekt28 und heisst heute Projekt35. Die ersten acht Tage sind bereits Geschichte, 17 weitere hat Markus fix gebucht und die restlichen zehn werden sich spontan ergeben.

Dank seiner Vorgabe blickt Markus nicht erst am Ende der Saison auf einen grossartigen Winter zurück. Er weiss schon im Dezember, dass er viel Zeit mit Freunden verbringen wird, dabei einiges erlebt und neue Tricks lernt. Wie das aussieht haben Thomas der Hotelier und Jonas der Snowboard-Wingman in ihren Blogs dokumentiert.

Nicht fehlen darf natürlich ein Après-Ski Geheimtipp. Bestellt doch das nächste Mal ein heisses Wasser mit Zwetschgenschnaps und Zucker.

Advertisements

Kommentare zu: "Projekt35" (6)

  1. Sehr geehrter Herr Projektleiter

    Ihr Projekt35 interessiert mich sehr und ich möchte daran mitarbeiten. Ich kann aber leider nicht über die gesamte Projektdauer teilnehmen. Die bereits geleisteten sieben Tage haben mir aber sehr viel Vergnügen bereitet. Ich hoffe daher, dass ich Sie weiterhin punktuell unterstützen darf.

    Mit freundlichen Grüssen
    Prunio Sánchez

    • Herr Sánchez

      Selbstverständlich. Den verpassten Tag dürfen sie übrigens selbständig nachholen.

      Hochachtungsvoll
      Der Projektleiter

  2. Schön dein Ziel. Ich mach mal kurz Buchhaltung:
    Durchschn. Kosten Tageskarte: 52.-
    52.- * 35 = 1820.-
    Durchschn. Kosten Reise ins Skigebiet: 48.90.-
    48.90.- * 35 = 1711.50.-
    Durchschn. Mittagsessen (mit Getränk): 23.50.-
    23.50.- * 35 = 822.50.-
    Verschleiss 1 Paar Handschuhe: 89.90.-
    89.90.- * 1 = 89.90.-
    Durchschn. Kosten Zwätschenschnaps: 4.50.-
    4.50.- * (35*3) = 472.50.-

    Total:
    1820+1711.50+822.50+89.90+472.50 = 4916.40.-

    Wünsch dir viel Vergnügen.

    PS: Zahl dir mal noch ein Zwätschgen. (4916.40.- abzgl. 4.50.- = 4911.90.-

    • Himmelswillen, so habe ich das noch gar nie betrachtet. Und dabei fehlen sogar die Kosten für Wachs und der Strom fürs Bügeleisen. Herzlichen Dank für die Zusammenstellung, möchtest du mein Buchhalter werden.

      Liebe potentielle Arbeitgeber. Leider kann ich bei meinen Gehaltsvorstellungen nach dieser Erkenntnis keine Zugeständnisse machen.

    • der Hosä, wie er wieder ausrechnet. tsss.

      :: board5 ::

  3. JA SO SAGT MIR DOCH, DASS ICH FITNESSTELLER FALSCH GESCHRIEBEN HABE!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s